Wie wirtschaftlich sind Wärmekraftwerke und wann sind die Kessel besser geeignet?

Wie wirtschaftlich sind Wärmekraftwerke und wann sind die Kessel besser geeignet?

Wenn Sie nach einer Lösung für die Beheizung Ihres Hauses suchen, gehen Sie normalerweise die gesamte Liste der Optionen durch, in der Hoffnung, dass Sie diejenige identifizieren können, die Ihnen das beste Preis-Leistungs-Verhältnis und den besten Verwendungsgrad bei möglichst geringem Verbrauch bietet.

Von den anfänglichen Investitions- und Installationskosten bis zu den Rechnungen, die mit der Lieferung von Strom, Gas oder festen Brennstoffen einhergehen, gibt es viele Differenzierungskriterien, und es ist wichtig, richtig zu entscheiden, welche die wichtigsten sind.

Klassische oder Brennwertkessel

Wärmekraftwerke gehören neben Kesseln zu den beliebtesten technischen Lösungen für Wohnungen und Häuser zum Heizen und Warmwasser. Wenn es um die Effizienz dieser Anlagen und die Wirtschaftlichkeit geht, die sie bieten können, ist die Antwort von Spezialisten recht einfach.

Die Unterschiede ergeben sich ausschließlich aus der verwendeten Heiztechnik, die klassisch sein kann. In diesem Fall bietet sie eine Ausbeute von 92 bis 94% oder durch Kondensation mehr Varianten, die Werte von bis zu 107 – 109% erreichen können.

Letztere fangen den bei der Verbrennung von Gas oder festen Brennstoffen entstehenden Wasserdampf auf und nutzen die eingebaute latente Wärme, um zusätzliche Effizienz zu erzielen. Sie können bis zu 35% Ihrer Stromrechnung einsparen, benötigen jedoch auch einen Kondensatablauf, der durch Anschließen eines Rohrs an den Badezimmerablauf oder durch eine separat erworbene Pumpe erfolgen kann.

Obwohl es etwas mehr kostet als die klassischen, ist ein solches Modell das richtige, wenn Sie nach einer Lösung suchen, die für die nächsten Jahre einen geringen Ressourcenverbrauch bedeutet. Statistiken zeigen, dass eine thermische Kondensationslösung ihre Kosten normalerweise in ungefähr 3 Jahren amortisiert, vorausgesetzt, sie bietet mindestens 10 Jahre optimalen Betrieb.

Wie wirtschaftlich sind Wärmekraftwerke und wann sind die Kessel besser geeignet?

Isolierung, Lage und Funktionen

Abgesehen von der Technik, die die Grundlage für die Wärmegewinnung in einem Wärmekraftwerk bildet, wird der Wirkungsgrad durch die Qualität der Dämmung des Hauses, die Anzahl der Fenster und Wände im Freien bestimmt.

Ein Haus am Rande der Stadt ist schwerer zu heizen als eine von Nachbarn umgebene Wohnung, was wiederum ein hohes thermisches Niveau im Haus gewährleistet. Je mehr Wände Sie nach außen ausgesetzt haben, desto höher ist der Kraftstoffverbrauch.

Der Unterschied zwischen den verschiedenen Modellen wird wiederum anhand der im Gerätemenü enthaltenen Funktionen vorgenommen.

Am nützlichsten sind: der Thermostat – der eine grundlegende Temperaturregelung auf dem gewünschten Niveau ermöglicht, und die Möglichkeit, den Betrieb so zu programmieren, dass er sich an Perioden anpasst, in denen Sie zu Hause sind und mehr Wärme und Stunden benötigen, wenn Sie bei der Arbeit und in der Schule sind, und der Die Gehalte können auf einem niedrigeren Niveau gehalten werden, was einen geringeren Gas- und Stromverbrauch bedeutet.

Strom, Gas oder Holz

Die bequemsten Modelle sind derzeit Gaskessel, da sie niedrigere Betriebskosten als elektrische Kessel bieten, gleichzeitig einfach zu installieren und zu verwenden sind und eine kontinuierliche Heizung des Hauses unabhängig voneinander gewährleisten können, ohne dass Sie eingreifen müssen, nachts und wann immer Sie möchten sind nicht zu Hause.

Natürlich können Sie sich auch für eine Variante entscheiden, die mit Holz oder Pellets gespeist wird und als die wirtschaftlichste Option für ein gut isoliertes Haus gilt. Die anfängliche Investition ist jedoch bis zu doppelt so hoch und Sie benötigen einen speziellen Raum für die Installation und Verwendung.

Für den Dauerbetrieb in der Nacht ist es erforderlich, dass jemand mindestens einmal Holzstämme ins Feuer legt. Dies macht es zu einer geeigneten Option für Landhäuser, in denen mindestens eine Person tagsüber zu Hause bleibt und für eine Familie weniger lebensfähig ist die beide Elternteile zur Arbeit gehen und die Kinder alleine im Haus sind.

Das Sparen von Geld ist daher mit einem zusätzlichen Aufwand verbunden, insbesondere angesichts der Tatsache, dass Sie Ihren festen Brennstoff für die Wintermonate im Voraus sichern müssen.

Wie wirtschaftlich sind Wärmekraftwerke und wann sind die Kessel besser geeignet?

Wenn ein Kessel besser geeignet ist

Obwohl sich viele Menschen fragen, ob sie zwischen Kessel und Kessel wählen sollen, sind die beiden Optionen nicht immer ausgeschlossen.

Einige Versionen des Kessels sind mit einem eingebauten Kessel von 30 bis 60 Litern ausgestattet, der eine permanente Warmwasserreserve und einen besseren Durchfluss am Wasserhahn gewährleistet gekoppelt mit einem thermoelektrischen Kessel, der mit einer oder zwei Spulen ausgestattet ist, um unter Verwendung des Heizwerts des Kessels effizienteres Warmwasser bereitzustellen.

Wenn Sie ein Heizsystem benötigen, das die für Heizkörper und Warmwasser benötigte Wärme in angemessenem Maße abdeckt, empfehlen die meisten Spezialisten Wärmekraftwerke, insbesondere wenn es sich um Kondensation handelt.

Wenn Sie Probleme mit heißem Wasser haben, dh es erwärmt sich stark und kühlt schnell ab, was bedeutet, dass Duschen häufig die Form von schottischen haben und Sie den Kessel nicht durch einen mit integriertem Tank ersetzen möchten, können Sie dies sehr gut tun Füllen mit einem elektrischen oder thermoelektrischen Kessel, um das notwendige Wasser zu liefern, wenn Sie ein Bad nehmen.

Elektrokessel sind eindeutig vorzuziehen, wenn Sie lediglich heißes Wasser in einem Raum benötigen, den Sie gelegentlich nutzen, z. B. in einem Ferienhaus oder Wohnwagen, in dem die Oberfläche klein oder mittelgroß ist und der Betrieb mit niedriger Frequenz die Kosten einer Anlage nicht rechtfertigt.

Die besten Instant-Elektrokessel können ohne Probleme und Wartezeiten an einem Verbrauchspunkt wie Waschbecken oder Dusche heißes Wasser liefern.

Sie können auch eine ideale Option für die Ausstattung von Häusern sein, die Ofen- oder Kaminversionen für Heizungen, Schalttafeln, Ölheizkörper und andere Systeme verwenden, die nicht in der Lage sind, Warmwasser zu liefern.

Wie wirtschaftlich sind Wärmekraftwerke und wann sind die Kessel besser geeignet?

Elektro- oder Gaskessel

Gasoptionen ohne elektrische Zündung werden in Bereichen bevorzugt, in denen das Stromnetz nicht sehr stabil ist, um die Verwendung bei Stromausfällen zu ermöglichen. Die modernsten sind jedoch mit einer elektrischen Zündung ausgestattet und hinsichtlich der Betriebskosten vorteilhafter als ihr elektrisches Lächeln.

Es bietet mehr Leistung, erfordert jedoch eine Option zur Rauchgasentfernung in Form einer haubenartigen Entlüftung. Dies sind die besten Optionen, wenn Sie nicht die Möglichkeit haben, eine thermoelektrische Version zu installieren, und Sie ein Gerät benötigen, das einen erheblichen Warmwasserverbrauch unterstützt.

Elektrokessel sind am einfachsten zu installieren und zu verwenden und am sichersten. Schließen Sie es an das Wasser an, befestigen Sie es an der Wand und schließen Sie es an. Sie haben auch eine längere Lebensdauer und erfordern weniger Überprüfungen und Reparaturen.

Leider ist Strom ziemlich teuer, so dass sie in ihrer einfachen Formel ohne Spulen weniger wirtschaftlich sind, wenn wir über die Hauptquelle für heißes Wasser in einem Einfamilienhaus sprechen, wobei die thermoelektrische Alternative in diesem Fall vorzuziehen ist.

0 replies on “Wie wirtschaftlich sind Wärmekraftwerke und wann sind die Kessel besser geeignet?”