Was Sie über den Bau eines Zauns zwischen Nachbarn wissen müssen

Was Sie über den Bau eines Zauns zwischen Nachbarn wissen müssen

Wussten Sie, dass für einen erhöhten Zaun ohne Erlaubnis eine Geldstrafe verhängt werden kann? Die Gesetzgebung enthält mehr Regeln, als Sie erwarten würden, was Sie auf Ihrem eigenen Boden tun können und was nicht. Informieren Sie sich im Voraus, ob Sie den Garten ohne rechtliche Probleme umgeben möchten.

Sie müssen eine Baugenehmigung haben, der Zaun darf nicht höher als 2 m sein und Sie können die Kosten mit dem Nachbarn teilen, wenn Sie ihn an der Grenze bauen. Hier sind nur einige der Informationen, die Sie benötigen, um einen Zaun zu bauen. In diesem Artikel erfahren Sie, welche weiteren Bestimmungen das Bürgerliche Gesetzbuch über auf Privatbesitz errichtete Zäune enthält.

Sie können es nicht ohne eine Zaungenehmigung bauen

Das erste, was Sie über den Zaun zwischen Nachbarn wissen müssen, ist, dass Sie ihn nicht ohne Erlaubnis bauen können, es sei denn, es handelt sich um einen mobilen Zaun oder eine Hecke, also ohne Fundament oder Zaunbasis.

Die Informationen, die Sie benötigen, um eine Baugenehmigung für den Zaun zu erhalten, sind in dem Dokument enthalten, das ganz naheliegend "Urbanism Certificate für die Erteilung einer Genehmigung zum Bau eines Begrenzungszauns" heißt:

  • eine Standardanwendung;
  • die Ausweispapiere des Eigentümers und die Eigentumsdokumente auf dem Grundstück;
  • das Urbanismuszertifikat und die damit verbundenen Zulassungen innerhalb der Gültigkeitsdauer;
  • Zaunprojekt eines Architekten;
  • Quittungen über die Zahlung der entsprechenden Gebühren.

Was Sie über den Bau eines Zauns zwischen Nachbarn wissen müssen

Zaun und Grenzlinie

Wenn Sie die Grundstücke um Sie herum beobachten, können Sie nicht wirklich sagen, ob es nur auf einem Grundstück oder an der Grenzlinie gebaut wurde, die die Oberfläche und das benachbarte Land bedeckt . Im Bürgerlichen Gesetzbuch, den Eigentumsgrenzen, ist festgelegt, dass ein solcher Landzaun an der Grenze angebracht werden kann, wenn beide Nachbarn zustimmen.  

Um diesem Weg zu folgen, ist es jedoch notwendig und angezeigt, eine Vereinbarung zwischen den Nachbarn, die bei einem Notar unterzeichnet wurde, um offiziellen Wert zu haben. Andernfalls kann der Nachbar, der den Zaun baut, verklagt werden, wenn er eine solche Konstruktion an der Grenzlinie positioniert, weil er ein Land betreten hat, das nicht ihm gehört. Sie finden leicht eine Mustervereinbarung zwischen Nachbarn für solche Situationen, online, oder Sie können sich dafür entscheiden, direkt an einen Notar zu schreiben.

Wenn Ihr Garten nicht sehr flächenmäßig begrenzt ist und Sie es sich leisten können, ein paar Zentimeter zu verlieren, ist es gut zu wissen, dass der einfachste Weg, einen Hofzaun zu bauen, darin besteht, ihn nur auf Ihrem Land jenseits der Grenzlinie zu platzieren.

Was ist Rückzug in der Architektur?

Rückzug bedeutet den gesetzlichen Abstand zwischen Haus und Zaun auf allen vier Seiten. Abgesehen von der Situation, in der Sie sich entschieden haben, die Version des Gebäudes an der Ferse mit einer gemeinsamen Mauer mit dem Nachbarn zu wählen, und wir über einen Hausbau an der Grenze sprechen, sieht die Gesetzgebung im Allgemeinen Rückzüge von:

  • 3-5 m von der vorderen und hinteren Grenze des Grundstücks entfernt (Grundstück für Parkplätze bzw. Garten)
  • 2-3 m von den Seiten entfernt (Platz für gute Nachbarschaft, die die Fenster an den Wänden von der Grenze aus mit natürlichem Licht versorgt).

Unter diesem Gesichtspunkt hat sich die Gesetzgebung im Laufe der Zeit nicht wesentlich geändert, und der gesetzliche Abstand zwischen Zaun und Bau im Jahr 2017 entspricht dem gesetzlichen Abstand zwischen Zaun und Bau im Jahr 2018 oder 2020. Es ist jedoch nicht erforderlich, ihn zu durchsuchen Allgemeine Dokumente, da Abhebungen, die Ihrem Eigentum auferlegt wurden, in dem Urbanism Certificate angegeben sind , das Sie für die Autorisierungsdatei erhalten.

Wie man einen Zaun macht

In Anbetracht der Tatsache, dass Sie für Zaunkonstruktionen keine niedrigen Preise finden können, könnten Sie denken, dass es gut wäre, sich zumindest teilweise allein um dieses Projekt zu kümmern. Sie können sich für einen Zaun aus Holz, Metall, Beton, Stein oder Blech entscheiden, je nach Budget, Material, das Sie am einfachsten handhaben können, dem Erscheinungsbild des Hauses, aber auch der Sicherheit des Gebiets, der Nachbarn und der Notwendigkeit Privatsphäre. Denken Sie daran, dass die maximale Höhe an einem Zaun zwischen Nachbarn 2 m über dem Boden liegt und im gegenseitigen Einvernehmen für den zusammengebauten Zaun festgelegt wird.

Der Bau eines Zauns hängt von seiner Art ab und beinhaltet bestimmte Merkmale. Das einfachste Zaunmodell mit einem Betonzaun ist das aus Schmiedeeisen- oder Metallrohren, das Folgendes umfasst:

  • Graben eines Fundaments 50 cm tief und 40 cm breit
  • Ausrichtung und Befestigung der Säulen, die den Zaun tragen
  • Gießen der Nulldimension oder der ersten Betonschicht, die die Säulen und das Fundament fixiert
  • Bau der Schalung für das Fundament über der ersten Betonschicht
  • Gießen, Trocknen und Abziehen des Fundaments
  • Befestigen Sie die Zaunsegmente und streichen Sie sie gegebenenfalls an.

Sobald Sie das gewünschte Modell ausgewählt haben, finden Sie ganz einfach online Tutorials und Anleitungen für den Zaunbau , die Ihnen alles zeigen, was Sie tun müssen, angefangen beim detaillierten Gießprozess für ein Zaunfundament bis hin zur dekorativen Vegetation, die Sie können Pflanzen Sie es für ein angenehmes Aussehen.

Zaun zwischen Nachbarn – wer trägt dazu bei

Wenn Sie sich entscheiden, den Zaun an der Grenze zwischen den Grundstücken zu errichten, und eine Baugenehmigung für dieses Projekt erhalten, wird der Zaun als gemeinsame Trennwand betrachtet . Für den gemeinsamen Zaun ermöglicht das neue Bürgerliche Gesetzbuch gemäß Artikel 662 die Aufteilung der Baukosten zwischen den begünstigten Nachbarn.

Es ist jedoch wichtig, mit den Eigentümern neben Ihnen zu sprechen, bevor Sie die Dokumente für eine solche Zaungenehmigung einreichen, da die Nachbarn häufig über dieses Thema diskutieren. Wenn er mit dem Standort eines solchen Bauwerks an der Grenzlinie nicht einverstanden ist , das auch sein Eigentum verbraucht, kann der Nachbar Sie verklagen.

Was Sie über den Bau eines Zauns zwischen Nachbarn wissen müssen

Die Verpflichtung, einen Zaun zu bauen

Artikel 561 des neuen Bürgerlichen Gesetzbuchs sieht das Recht vor, das eigene Land zu umzäunen, wobei die durch eine solche Maßnahme verursachten Kosten zu tragen sind, wobei der Zaun daher fakultativ ist. Unter bestimmten Bedingungen können die lokalen Behörden die Landbesitzer jedoch zum Zaun verpflichten, insbesondere wenn sich die Landflächen in der Stadt befinden.

Darüber hinaus ist es ohne den Zaun zwischen den Nachbarn viel schwieriger , die Probleme im Zusammenhang mit dem illegalen Eindringen in Ihr Privateigentum (nicht eingezäunt und nicht markiert) zu lösen. Insgesamt kann es sich lohnen, eine Zaungenehmigung für das Land zu erhalten und einen Drahtzaun zu errichten.

Änderungen und Reparaturen am Zaun

Wenn der Zaun über die Grenze hinaus gebaut wird, gibt Ihnen das neue Bürgerliche Gesetzbuch das Recht, ihn ohne Probleme zu reparieren und Änderungen vorzunehmen, sofern Sie die technischen Spezifikationen der Baugenehmigung einhalten. Wenn es sich um einen gemeinsamen Zaun handelt, benötigen Sie die Zustimmung der Nachbarn.

Auch, wenn Sie wollen eine Montag IPKamera auf dem Zaun zwischen den Nachbarn, sicher sein , es zu Punkt nur an Ihrem Eigentum, es sei denn , es ist ein gemeinsames Projekt ist. Auf diese Weise vermeiden Sie die Probleme der guten Nachbarschaft, aber auch mögliche rechtliche Verwirrungen.

0 replies on “Was Sie über den Bau eines Zauns zwischen Nachbarn wissen müssen”