Was Sie über das Dach des Hauses wissen müssen

Was Sie über das Dach des Hauses wissen müssen

Das Dach ist eines der wichtigsten Elemente beim Hausbau. Es schützt die gesamte Struktur, lässt kein Wasser durch und bietet ein angenehmes Erscheinungsbild. Es kann aus verschiedenen Arten von Materialien hergestellt werden und erfordert die folgenden Schritte für eine erfolgreiche Arbeit.

Ohne Dach kann man kein Haus bauen. Dieses Dach ist nicht für eine schöne Konstruktion konzipiert, aber es ist vor allem ein nützliches Element, da es den Innenraum schützt und somit die Arbeit viel länger dauert.

Woraus besteht ein Hausdach und wie viele Arten kann es sein?

Zunächst stellen wir Ihnen vor, welche Dachelemente für eine solche Konstruktion existieren:

  • Dachstuhl – Beton-, Metall- oder Holzplatten, die zur Unterstützung beitragen. Innerhalb dieser Struktur finden Sie auch Dachsparren, Terrassendielen und Federn.
  • Dacheindeckung – das Schutzelement;
  • Hilfselemente – Tabak (kleine Dachfenster), Beleuchtungselemente, Traufe, Rohre usw.

In Bezug auf die Arten von Dächern, die Sie treffen können, haben Sie:

  • Dach im Wasser;
  • Dach in zwei Gewässern;
  • Dach in 3 Gewässern;
  • Dach in 4 Gewässern;
  • Dach mit unebenen Hängen;
  • Terrassendach;
  • komplexes Dach.

Das Wasser repräsentiert die Hänge einer solchen Struktur. Am schwierigsten zu erreichen sind die Vier-Wasser-Modelle und die komplexen.

Was Sie über das Dach des Hauses wissen müssen

Aus welchen Materialien kann die Dacheindeckung bestehen?

Wenn Sie ein Dach in einem oder mehreren Gewässern herstellen möchten, kann das Dach aus verschiedenen Materialien bestehen:

  • doppelseitiges Flachblech – eine immer häufiger vorkommende Variante mit sehr langer Lebensdauer und geringem Gewicht. Es hat jedoch den Nachteil, dass es aus thermischer Sicht nicht sehr gut isoliert;
  • Fliese – hat eine sehr lange Lebensdauer, sogar 100 Jahre und isoliert Schall und Wärme sehr gut, nur ist sie sehr schwer und etwas schwieriger zu installieren;
  • Schieferziegel – haben einen besonderen Look für jedes Hausdach in 2 oder mehr Gewässern. Sie bestehen aus Ton oder Vulkanasche und sind über die Zeit haltbar. Es erfordert eine etwas größere Investition und qualifizierte Handwerker für die Installation;
  • Bitumenschindeln – sind ein gängiges Material für diejenigen, die ein Holzdach wünschen, das auf besondere Weise gekleidet ist. Es sieht sehr gut aus, isoliert Schall und Wärme und hat einen erschwinglichen Preis.

Was ist beim Bau eines Hausdaches zu beachten?

Wenn Sie zur Arbeit gehen, müssen Sie Holz, Metall oder andere Materialien auf dem Dach berücksichtigen, eine Reihe wichtiger Aspekte:

  • Wählen Sie ein Team von wirklich kompetenten Leuten

Dies ist sehr wichtig, egal für welche Dachmodelle Sie sich interessieren. Sie müssen sich an erfahrene Leute wenden, die genau wissen, was sie für einen qualitativ hochwertigen Job tun müssen.

  • investiert in Materialien von bester Qualität

Selbst wenn Sie das beste Dachbauteam auswählen und ihnen keine hochwertigen Materialien zum Arbeiten anbieten, ist alles umsonst. Sie müssen bereit sein, in diese zu investieren, wenn Sie eine Arbeit haben möchten, die am Ende so widerstandsfähig wie möglich ist.

  • Ignorieren Sie nicht die Aspekte der Schall- und Wärmedämmung

Wenn Sie Ruhe in Ihrem Zuhause, Wärme im Winter und so kühl wie möglich im Sommer haben möchten, wählen Sie aus einer Reihe von Dachhäusern, die ein hohes Maß an Wärme- und Schalldämmung bieten.

  • Berücksichtigen Sie den architektonischen Stil des Gebiets

Es gibt bestimmte Gebiete im Land, in denen es notwendig ist, ein Dach zu wählen, das einer bestimmten Architektur entspricht. Denken Sie an diesen Aspekt, wenn Sie möchten, dass alles in Ordnung ist, riskieren Sie nicht, eine Geldstrafe zu verhängen. Unabhängig davon werden Sie feststellen, dass es viele schöne Dachmodelle gibt, für die Sie sich entscheiden können.

Was Sie über das Dach des Hauses wissen müssen

Schritte beim Bau eines Hausdaches

Einige möchten ein Dach in 2 Gewässern bauen, andere wählen die Option in 3, 4 oder sogar 1. Wir werden Ihnen jetzt nicht genau sagen, was für jeden Typ zu tun ist, sondern was wir Ihnen über ein paar allgemeine Schritte sagen möchten, die Sie müssen folgen, um eines der Dachmuster zu erstellen, die Sie mögen.

  • Schreiben Sie den Plan auf Papier

Sie müssen von Anfang an wissen, was Sie wollen. Dazu benötigen Sie eine Skizze mit der Zeichnung der Arbeit, ein Papier, auf dem die Dachneigung berechnet werden kann, die Notation der Abmessungen usw. So wissen Sie klarer, was Sie zu tun haben, und Sie erkennen den Bedarf an Materialien.

  • Installieren Sie die Balken

Beginnen Sie mit dem Bau des Rahmens, indem Sie die Balken installieren. Sie werden auf die Kontur des Hauses gelegt und bilden die Verbindung zwischen dem Dachboden des Hauses und der Betonplatte. Für diesen Schritt benötigen Sie Betonstangen, die mit Klammern befestigt und sicher befestigt werden müssen.

  • Installieren Sie Mohnblumen und Hirsche

Setzen Sie die Dachkonstruktion fort, indem Sie diese vertikalen Elemente gut einfangen und je nach Anzahl der von Ihnen gewählten Gewässer auch die Form des Daches angeben.

  • Montage der Matte

Jetzt ist es an der Zeit, die Dielen über den Sparren zu befestigen, die dann die Aufgabe haben, die Dacheindeckung zu stützen. Insbesondere decken Sie den gesamten Rahmen mit Brettern ab. Sie werden so gut wie möglich genagelt und fixiert.

  • Anbringen der Antikondensationsfolie

Bei einer solchen Arbeit zählt jedes Detail, und diese Folie ist sehr wichtig, weil sie die Struktur vor Infiltrationen schützt. Beginnen Sie von oben und gehen Sie zum Grat hinunter, wobei Sie alles gut kombinieren, damit es unten keine Überlappungen von mehr als 10 cm gibt.

  • Montage der Lineale

Um das Wasser abzulassen und Kondensation zu vermeiden, sind Holzlineale an der Folie angebracht.

  • Abdeckung festklemmen

Jetzt ist es an der Zeit, die gesamte Struktur in die Abdeckung zu legen, die von außen gesehen wird. Je nachdem, was Sie auswählen, befolgen Sie die empfohlenen Schritte für dieses Material.

Machen Sie alles verantwortungsbewusst und geduldig, und wenn Sie nicht wissen, wie, fragen Sie besser die echten Spezialisten und überlassen Sie die Arbeit einem kompetenten Team. Es ist beispielsweise nicht so einfach wie die Auswahl einer Außentür , da das Dach nicht Teil eines Hauses ist, das Sie leicht ändern können.

0 replies on “Was Sie über das Dach des Hauses wissen müssen”