Wartung der Klimaanlage – wie oft ist das notwendig?

Wartung der Klimaanlage – wie oft ist das notwendig?

Die ordnungsgemäße Wartung der Klimaanlage ist wichtig, um einen optimalen Betrieb zu gewährleisten. Neben dem zusätzlichen Stromverbrauch und einem schwächeren Luftstrom kann ein nicht rechtzeitig gereinigtes Gerät zur Ausbreitung von Mikroben und Verunreinigungen führen, die die Gesundheit der Familie gefährden. Wie oft die Klimaanlage gereinigt werden sollte, hängt jedoch von der Art der berücksichtigten Hygiene und den Nutzungsbedingungen ab.

Reinigen Sie die Spulen einmal im Jahr

Die Spulen in der Kühlvorrichtung sorgen für eine effiziente Wärmeübertragung und sind sowohl für die Ansaugung von kalter Luft als auch für die Beseitigung von heißer Luft zuständig. Wenn sie nicht unter den besten Bedingungen sind, können sie eine Menge Geld kosten.

Studien zeigen, dass Staub und Verunreinigungen, die sich auf diesen Komponenten ablagern, den Energieverbrauch um bis zu 30% erhöhen können. Ein Verdampfer oder Kondensator mit verschmutzten Spulen kann auch zu Eisablagerungen führen, den Kompressor überlasten und im Allgemeinen die Funktionen des Geräts beeinträchtigen.

Um all diese negativen Auswirkungen zu vermeiden, wird empfohlen, die Spulen einmal im Jahr sorgfältig zu reinigen. Diese Komponenten sind zerbrechlich genug, um einen solchen Eingriff zu vermeiden, ohne Erfahrung auf diesem Gebiet zu haben. Am besten rufen Sie einmal im Jahr einen Spezialisten an, idealerweise bevor die warme Jahreszeit von März bis April beginnt, um Schmutz von den Spulen zu entfernen und den Rest der Installation zu überprüfen.

Regelmäßige Wartung der Spulen

Wenn die wirksame Hygiene dieser Komponenten im Ermessen von Spezialisten liegen muss, bedeutet dies nicht, dass es keine Verfahren gibt, mit denen Sie deren ordnungsgemäße Funktion sicherstellen können. Zwischen den Installationsbesuchen können Sie regelmäßig nach Schmutz oder Zweigen suchen, die in das Außengerät eingedrungen und entfernt wurden.

Es wird auch empfohlen, wenn Sie zu Hause bleiben, Bäume und Sträucher in der Nähe der Klimaanlage zu fällen, das Eindringen solcher Elemente, die das System beeinträchtigen können, zu verhindern und Fahrräder, Arbeitsgeräte und alle Arten von Gegenständen in einiger Entfernung von zu lagern Dies.

Wartung der Klimaanlage – wie oft ist das notwendig?

Überprüfen Sie die Filter jeden Monat

Wenn der Filter verschmutzt ist, gelangt der Staub leichter zu den Spulen. Darüber hinaus zirkuliert die Luft mit der Ansammlung von Verunreinigungen auf ihrer Oberfläche härter und kann einen unangenehmen Geruch entwickeln. Die eingefangenen Mikroorganismen können direkt auf dem Filter wachsen und das Risiko von Erkrankungen der Atemwege und allergischen Reaktionen erhöhen.

Es wird daher empfohlen, den Zustand der Filter jeden Monat sorgfältig zu überprüfen, auch wenn Sie keine Änderung der Funktionsweise des Geräts feststellen. Fast jede Klimaanlage funktioniert so gut, dass Sie erst dann erkennen, dass ein Problem vorliegt, wenn der Belastungsgrad recht hoch ist. In der Zwischenzeit zahlen Sie mehr für den Strom und sind einer Krankheit ausgesetzt.

Viele der auf dem Markt erhältlichen Versionen enthalten waschbare Kunststofffilter, die Sie entfernen, unter fließendem Wasser waschen und nach dem Trocknen wieder einsetzen können. Einige Modelle verfügen jedoch über Einwegoptionen, die ausgetauscht werden müssen. Meist geht es um zusätzliche Filter mit Aktivkohle oder anderen Substanzen, die die Luft reinigen.

Vorsichtig! Selbst wenn Ihr Gerät mit einem abwaschbaren Filter ausgestattet ist, wird empfohlen, ihn einmal im Jahr durch einen neuen zu ersetzen, damit er gut funktioniert.

Reinigen Sie die Maske des Innengeräts bei Bedarf

Abhängig von der Staubmenge, die täglich in dem Gebiet, in dem Sie leben, aufsteigt, wie viel im Haus zirkuliert und anderen ähnlichen Faktoren, müssen Sie den Staub möglicherweise alle 1-2 Wochen oder öfter von den Möbeln und der Klimaanlage abwischen. Es ist wahr, dass dieses Gerät einen Teil des Staubes im Raum aufnimmt, aber es kann nicht alles neutralisieren, und der Rest wird abgelagert.

Bei den meisten Modellen lässt sich die Maske leicht ablösen und kann mit einer einfachen Mischung aus Wasser und Essig gereinigt werden. Sie können es auch mit etwas Alkohol desinfizieren. Das Wichtigste ist, die Löcher, durch die die Luft zirkuliert, so gut wie möglich zu reinigen und sie erst wieder in Position zu bringen, wenn sie vollkommen trocken sind.

Kondensatwannen und Lüfter

Das Innengerät enthält auch Kondensatschalen, die leicht verschmutzen, da sie meistens nass sind und Staubpartikel schnell einfangen. Glücklicherweise können sie leicht entfernt, gereinigt und wieder zusammengebaut werden.

Gleiches gilt für einige Modelle und für den Ventilator, der die Gleichmäßigkeit der Luft im Raum gewährleistet. Die Schalen erfordern auch regelmäßige Hygiene, da sie eine Umgebung darstellen, die der Entwicklung von Bakterien, Sporen und anderen pathogenen Organismen förderlich ist. Beim Lüfter müssen Sie neben dem Gesundheitsrisiko auch mit beladenen Schaufeln umgehen, die mehr Energie verbrauchen, um Luftströme mit der gewünschten Intensität zu erzeugen.

Außerdem können sie manchmal lauter als normal sein, wenn sich der Schmutz nicht gleichmäßig absetzt und einen kleinen Rotationsversatz verursacht.

Wartung der Klimaanlage – wie oft ist das notwendig?

Materialien, die Sie zur Reinigung benötigen

Die zerlegbaren Elemente können leicht mit Wasser und Essig oder einer Lösung mit Wasser und Haushaltswaschmittel und einem Tuch gewaschen werden. Für Filter können Sie den Duschwasserstrahl oder eine Bürste verwenden, wenn Sie dies für erforderlich halten. In Bezug auf die festen Komponenten finden Sie im Handel spezielle Sprays für Hygiene und Wartung sowie die notwendigen Details für die ordnungsgemäße Verwendung.

Klingt sauber, funktioniert aber nicht auch?

Wenn Sie die Klimaanlage ordnungsgemäß gepflegt haben und dennoch feststellen, dass sie hart arbeitet, um die Luft zu kühlen, ist möglicherweise kein Freon vorhanden.

Dieses Gas, mit dem die Lufttemperatur gesenkt wird, arbeitet in einem geschlossenen Kreislauf, ähnlich dem des Kühlschranks. Es kann jedoch vorkommen, dass ein kleiner Riss den subtilen Verlust von Freon verursacht und seine Funktionsfähigkeit langsam aber sicher verringert.

Es ist ein Problem, das Sie nicht alleine lösen können und für das Sie die Hilfe von Spezialisten benötigen. Sie können dies vermeiden, indem Sie alle 1-2 Jahre eine vollständige professionelle Überholung durchführen, um sicherzustellen, dass alle Komponenten in bestem Zustand sind und einwandfrei funktionieren.

0 replies on “Wartung der Klimaanlage – wie oft ist das notwendig?”