7 wichtige Informationen zu Holzkraftwerken

7 wichtige Informationen zu Holzkraftwerken

Wenn Sie zu Hause wohnen und keine Verbindung zu Gas herstellen möchten oder wenn Sie diese Möglichkeit nicht haben oder einfach lieber Brennstoff wie Holz kaufen möchten, mit dem Sie heizen möchten, ist ein kompatibler Kessel erforderlich, da er durchgehend thermischen Komfort gewährleistet das Haus, ohne dass Sie zu viel Zeit am Rande des Ofens verbringen, besonders wenn Sie ein modernes Haus haben. Folgendes müssen Sie über diese Art von Heizquelle wissen:

Wenn Sie in Ihr eigenes Zuhause einziehen, besteht möglicherweise die Möglichkeit, selbst zu wählen, welche Heizquelle für Sie am besten geeignet ist, und dabei die Effizienz und die Kosten zu berücksichtigen, die mit dem Kauf und Verbrauch verbunden sind. Die beliebteste Option ist häufig der Holzkessel, der im Vergleich zu anderen Heizmodi, die den privaten Verbrauchern zur Verfügung stehen, möglicherweise größere Abmessungen und besondere Anforderungen aufweist. Berücksichtigen Sie jedoch einige wichtige Informationen, bevor Sie ein solches Objekt kaufen, das zum Heizsystem für das gesamte Haus wird.

Haben Sie genügend Platz zur Verfügung, um den Kessel zu installieren?

Eine erste Sache, über die Sie nachdenken sollten, wenn Sie nach dem idealen Heizsystem für Ihr Haus im Garten suchen, ist, welchen Platz Sie dafür bereitstellen können.

7 wichtige Informationen zu Holzkraftwerken

Wenn in einigen Fällen die Dinge einfach sind und ein klassischer Ofen nicht viel Platz in der Küche oder im Schlafzimmer einnimmt oder der Kamin im Wohnzimmer oder in dem Raum, in dem Sie schlafen, positioniert wird und ein interessantes Aussehen verleiht und vielleicht ein romantischer Raum, während ein Gaskessel maximal einen Quadratmeter benötigt, normalerweise in der Küche, wenn es um Holzkessel geht, sind die Dinge anders, weil die Logistik unter bestimmten Gesichtspunkten spezieller und restriktiver ist.

Ein Holzkessel ist größer, daher benötigt er einen größeren Platz für die Montage. Zusätzlich kann ein Kessel vorhanden sein. Außerdem benötigen Sie einen Platz für die Lagerung von Holz oder Pellets, den Sie als verwenden Treibstoff. Im Allgemeinen wird empfohlen, dass sich das zentrale Element in einem vom Rest des Hauses getrennten Raum befindet und mit Sicherheitssystemen ausgestattet ist.

So versorgen Sie den Kessel mit Holz

Zunächst muss genügend Platz vorhanden sein, um die für die Versorgung der Anlage mit Brennstoff erforderlichen Ressourcen zu speichern. Da das Holz sperrig ist, können Sie dies in zwei Raten tun. Sie können ein Lagerhaus errichten, in dem Sie den gesamten Holzbestand aufbewahren, und in der Nähe der Anlage in dem dafür vorgesehenen Raum können Sie genug für zwei oder drei komplette Mahlzeiten zur Hand haben.

Warum ist es wichtig, dass sich das Holz an einem separaten Ort befindet und vor dem Wetter geschützt ist? Denn um zu brennen, sollten sie getrocknet werden. Wie groß der dedizierte Raum ist, bestimmt, wie oft Sie den Raum, das Holzheizwerk ( hier eine von uns erstellte Liste ) und / oder das Lager versorgen. Wenn es sich in einem kleineren Raum befindet, muss es häufiger nachgefüllt werden.

Welche Energie braucht eine solche Anlage?

Nur Sie können diese Frage beantworten, denn die Oberfläche oder der Nutzraum sind nicht die einzigen "Zutaten", die Sie davon überzeugen, wie stark die Pflanze ist. Bei der Auswahl sollten Sie berücksichtigen, welche Leistung der Holzkessel in Bezug auf die für das Haus erforderliche Wärmeheizung haben sollte, dh die Häufigkeit der Heizung (Teil des Tages, kontinuierlich) und ob Sie das System für Heizkörper verwenden und für den Warmwasserkessel zum Verbrauch.

Sie können Online-Computer finden, die die Leistung schätzen, die ein Holzkessel benötigt, um aus allen Blickwinkeln Komfort in Ihrem eigenen Zuhause zu genießen. Die meisten neuen Modelle verfügen über einen eingebauten Puffer, der hinsichtlich der Kesselgröße eine gewisse Flexibilität bietet und in Zeiten mit voller Kapazität oder Teillast manuell reduziert werden kann. Auf diese Weise wird das Gerät nicht so oft angehalten und eingeschaltet, wodurch der erforderliche thermische Komfort erhalten bleibt und eine lange Lebensdauer gewährleistet wird.

7 wichtige Informationen zu Holzkraftwerken

Automatisierungskriterien

Je teurer es ist, desto mehr Kraftwerksmodelle können über ein vielfältigeres Arbeitssystem verfügen, das vom Benutzer weniger Aktivität erfordert. Bei den günstigeren Modellen müssen Sie so oft wie nötig am Tag rausgehen und schießen, da sie nicht von alleine starten. Es gibt auch Varianten mit automatischer Beladung, die über einen Tank verfügen, in dem Sie Pellets platzieren (da nur diese Art von Kraftstoff zulässig ist), die den ganzen Tag über verbraucht werden, ohne dass Sie in die Kälte gehen oder Holzstämme aufheben.

Bei Holzkesseln wird in den meisten Fällen eine regelmäßige Reinigung durch Sie durchgeführt, bei der Asche entfernt wird, während die Pelletversionen sich selbst reinigen.

Im Wesentlichen bedeutet eine automatisierte Holzheizanlage weniger Aufwand für Sie und die Aufrechterhaltung des thermischen Komforts bei normalen Parametern für die ganze Familie.

Montage

Wenn Sie Informationen von verschiedenen Installationsdiensten anfordern, ist es hilfreich, drei Angebote zu haben, die durchschnittlichen Kosten zu kennen und eine inspirierte Entscheidung zu treffen. Wenn Sie können, überprüfen Sie vor dem Kauf, wie ein Holzkessel installiert wird und wie hoch sein Verbrauch ist.

Einige Handwerker können Kessel falsch oder gefährlich montieren, ohne eine Recyclingpumpe hinzuzufügen, die für die Erhöhung der Rücklauftemperatur verantwortlich ist, und nur die für die Heizkörper erforderliche Umwälzpumpe verwenden. Auf diese Weise kann im Falle eines Thermoschocks der Kesselkessel brechen.

Achten Sie besonders auf alle erforderlichen Teile und Sicherheitssysteme, da diese dazu führen können, dass Sie sich sorgenfrei mit Ihrer Familie in Ihrem eigenen Zuhause vergnügen können oder die Gefahr einer Beschädigung des gesamten Systems besteht.

Mögliche Komplikationen

Ein maximaler Prozentsatz an Defekten oder Unannehmlichkeiten, der etwa 90% der Fälle ausmacht, wird durch den verwendeten Kraftstoff verursacht. Wenn das Holz nicht von guter Qualität ist, es nass ist oder nicht richtig geschnitten wurde, kann die Flamme aufhören und sein Verbrauch kann mangelhaft sein, was sogar zu Verstopfungen führen kann.

7 wichtige Informationen zu Holzkraftwerken

Sie können solche Probleme beseitigen, indem Sie ein hochwertiges und trockenes Holz kaufen, auf eine korrekte Versorgung des Kessels achten und die regelmäßige Reinigung nicht vergessen.

Der rechtliche Aspekt

Für den legalen Betrieb benötigt die Anlage eine ISCIR-Betriebsgenehmigung. Dieses Dokument ist erhältlich, wenn das Gerät von einem autorisierten Unternehmen in Betrieb genommen wird.

0 replies on “7 wichtige Informationen zu Holzkraftwerken”