5 Tipps zur ordnungsgemäßen Gestaltung der elektrischen Installation des Hauses

5 Tipps zur ordnungsgemäßen Gestaltung der elektrischen Installation des Hauses

Die Installation des Stromnetzes ist einer der Aspekte im Zusammenhang mit der Anordnung des Hauses, bei dem Sie nicht improvisieren und kreativ sein wollen, sondern die Standards respektieren und Komfort so gut wie möglich kombinieren möchten. Hier sind einige Regeln, die Sie befolgen müssen und die Ihnen helfen, diesen Schritt zu überwinden, um das gewünschte Zuhause mit einer neuen und sicheren elektrischen Installation zu erhalten.

Müssen Sie Ihr Haus renovieren und möchten Sie auch in die elektrische Installation eingreifen? Bauen Sie Ihr Haus von Grund auf neu und nähern Sie sich bald der Phase, in der Sie die Steckdosen und Schalter einstellen müssen?

Um sicherzugehen, dass die Arbeit von Qualität ist, dass Sie keine Änderungen vornehmen müssen, wenn Sie dies nicht erwarten, dass Sie Ihr Haus nicht mit elektrischen Verlängerungskabeln füllen, müssen Sie einige Grundregeln kennen, die eine korrekte und sichere Elektrik definieren Installation.

5 Tipps zur ordnungsgemäßen Gestaltung der elektrischen Installation des Hauses

Welche Art von Kabel wird in der elektrischen Installation verwendet?

Kupferleiter werden für das Haus und die Wohnung verwendet und sind für die Steckdosenschaltung und für die Beleuchtungsschaltung unterschiedlich dimensioniert. Für Steckdosen werden 2,5-mm-Kabel verwendet, für die Beleuchtung können 1,5-mm-Kabel gewählt werden.

Kupfer ist als Leitertyp in mehrere Unterkategorien unterteilt. Von diesen sind elektrische Kabel mit dem Identifikationscode FY in festen elektrischen Netzen am häufigsten. Sie sind PVC-isoliert und können durch in Gips vergrabene Rohre geschützt werden.

Die CYY-Variante ist dagegen starr und kann sowohl im Innen- als auch im Außenbereich eingesetzt werden. Natürlich durch Kanäle für elektrische Installationen geschützt. Eine andere Version, die häufig in Heiminstallationen verwendet wird, ist MYYM, ebenfalls aus Kupfer.

Welche Sicherungen werden für Steckdosen verwendet?

Wenn Sie in einem kleinen Haus oder einer kleinen Wohnung wohnen, ist die 16-A-Variante ein empfohlener Sicherungstyp für die Steckdose. Einige sagen, dass es besser ist, 25-A-Sicherungen am Steckdosenstromkreis zu wählen, aber ein Verbraucher, der eine Sicherung beschädigen kann . so hoch, dass es sich nicht lohnt, es zu behalten, da es eine geringe Energieeffizienz hat.

Bei großen Haushalten und einer großen Anzahl von Verbrauchern sollte betont werden, dass sich die Daten des Problems ändern, da empfohlen wird, einen neuen Stromkreis hinzuzufügen, anstatt die Größe der Sicherungen zu ändern.

Wie viel kostet die elektrische Installation zu Hause?

Als Preis wird die elektrische Installation für das Haus eine relativ teure Investition sein und kann auf über 9000 ROZ erweitert werden. Wenn Sie in erster Linie von der Sicherheit profitieren möchten, werden Sie verstehen, warum es nicht gut ist, bei der Qualität Kompromisse einzugehen.

Nach der vollständigen Wiederherstellung der elektrischen Installation für die Wohnung fallen höhere Arbeitskosten an und können über 4500 RON auf eine Wohnung mit 3 bis 4 Zimmern ausgeweitet werden. Für Material und Ausrüstung können die Kosten in 4000 ROZ liegen.

Stattdessen kann der Preis für eine elektrische Hausinstallation über diese Werte hinausgehen, insbesondere wenn Sie das Haus ohne Netzanschluss gekauft haben. Zusätzlich zu den erforderlichen Dokumenten und Dateien können die Kosten für das Installationsprojekt und die Erlangung von Genehmigungen sehr hoch sein.

5 Tipps zur ordnungsgemäßen Gestaltung der elektrischen Installation des Hauses

  • Nutzen Sie Standards und Regeln

Wenn es bei Oberflächen, Möbeln und sogar der Struktur des Hauses gut und vorzuziehen ist, eine personalisierte Formel zu finden, die Ihre eigene Version von Komfort und Stil zum Ausdruck bringt, wenn wir über das elektrische System sprechen, muss betont werden, dass das Geheimnis Erfolg ist Standardisierung.

Die Rolle der Platzierungsregeln ist in diesem Fall in jedem Haus gleich, nämlich die Kabel vor Wasser, Hitze und Feuer zu schützen und den Zugang von Fachleuten im Falle von Mängeln zu erleichtern. Wenn Sie genau wissen, wo sich die Kabel befinden, können Sie sogar Änderungen vornehmen, z. B. hängende Paneele oder Regale installieren, ohne sich dem Risiko auszusetzen, mit einem Nagel oder einer Schraube in den mit Elektrizität aufgeladenen Drähten getroffen zu werden und die Elektrik zu beeinträchtigen Installation.

Angesichts der obigen Argumente ist es gut zu wissen, dass das gesamte Kabelnetz in geraden und senkrechten Linien horizontal und vertikal in den Wänden installiert ist, sodass Sie ausgehend von einem externen Element (Steckdose, Schalter, Kronleuchter) identifizieren können so genau wie möglich den Weg der elektrischen Installation. Auf diese Weise wissen Sie, dass Sie nie etwas mit einem Bohrer über einem Sockel zu tun haben.

Die Verteilung erfolgt normalerweise durch Positionieren eines horizontalen Hauptwegs an der Oberseite der Wand, der sicher und somit weniger hochwassergefährdet ist, in einem Abstand von mindestens 15 cm von der Decke. Von dort steigen die Wege zu den installierten Einzelverbrauchern ab oder können auf die Klimaanlagen ausgedehnt werden.

Weitere Regeln, die bei der Planung der Installation zu beachten sind: Positionieren Sie die Kabel mindestens 10 cm vom Tür- und Fensterrahmen entfernt, platzieren Sie die Steckdosen mindestens 30 cm über dem Boden und die Schalter 90 cm über dem Boden. Zwischen den Rohren, durch die das Warmwasser und die Kabel verlaufen, müssen mindestens 15 bis 20 cm verbleiben, und von den Gasleitungen muss ein Sicherheitsabstand von 40 cm eingehalten werden.

5 Tipps zur ordnungsgemäßen Gestaltung der elektrischen Installation des Hauses

  • Vorausplanen

Da es nicht einfach ist, die zumindest ungefähre Position der Möbel und die Stellen, an denen Sie eine Steckdose oder einen Schalter benötigen, auf Papier zu bringen, empfehlen wir Ihnen, mit der Planung im Voraus zu beginnen. Sie werden auf jeden Fall mehrere Entwürfe durchgehen, um die Option zu finden, die Sie zufriedenstellen wird.

Vergessen Sie nicht, die Geräte in der Küche, den Bedarf an Steckdosen im Wohnzimmer (Fernseher, Lautsprecher, Internet-Router, Klimaanlage usw.) und in dem Raum, in dem Sie arbeiten möchten (Laptop, Drucker, Scanner, Tablet, Telefon usw.).

Überlegen Sie sich auch im Voraus, welche Geräte Sie Ihrem Zuhause hinzufügen möchten, um Komfort zu bieten, der über den Mindeststandard hinausgeht. Wenn Sie beispielsweise einen Ventilator im Badezimmer platzieren möchten, müssen Sie ihn an einen separaten Schalter oder an denselben Schalter anschließen können, der die Glühbirne verwaltet, und ihn in der Nähe der Decke montieren können.

Für diejenigen, die an die Verwendung einer mobilen Klimaanlage denken, macht die Platzierung von Steckdosen in der Nähe von Bereichen mit Fenster oder Balkon die Notwendigkeit eines zusätzlichen Verlängerungskabels überflüssig. Wenn Sie das Installationsdenken mit einer ausreichenden Anzahl von Steckdosen perspektivisch gestaltet haben, ist natürlich keine dauerhafte Erweiterung im Haus erforderlich.

  • Achten Sie auf die Toilette

Obwohl es für einige ein unnötiges Risiko darstellt, Stecker in das Badezimmer zu stecken, ist das Konzept angesichts der wachsenden Anzahl von Geräten, die in diesem Raum mit Strom betrieben werden, angefangen beim Haartrockner bis hin zu Hydromassagesystemen, die in die Dusche eingesetzt werden, bereits zu einem Notwendigkeit.

Ihre Positionierung erfolgt jedoch mit größter Sorgfalt, um den Kontakt mit Wasser zu verhindern. Erstens werden Produkte, die speziell für eine Umgebung entwickelt wurden, die Feuchtigkeit ausgesetzt ist, im Allgemeinen mit einer Schutzabdeckung versehen, die den Verbindungsraum abdeckt, während das Gerät nicht verwendet wird.

Zweitens sollten Sie aus Sicherheitsgründen einen Abstand von 60 cm zum Waschbecken, zur Badewanne oder zur Dusche einhalten. Wenn Sie eine Waschmaschine mit Frontöffnung und nicht oben haben, können Sie die Gelegenheit nutzen, Steckdosen an einer der benachbarten Wände über dem Niveau des Autos in einer Höhe anzubringen, die einen einfachen Zugang ermöglicht.

Beginnen Sie bei der Planung von Badsteckdosen mit einer Liste der Geräte, die Sie in diesem Raum verwenden (Haartrockner, Haarglätter, Rasierer, Ventilator, Waschmaschine usw.), und überlegen Sie dann, in welchem Bereich Sie sie am häufigsten verwenden.

Wenn Sie nicht der Meinung sind, dass Sie genügend Platz für die Waschmaschine im Badezimmer haben, müssen Sie die Möglichkeit in Betracht ziehen, sie in einem anderen Bereich des Hauses zu montieren. Vergessen Sie nicht, dass Sie zum Anschließen der Waschmaschine nicht nur eine geerdete Steckdose benötigen, sondern auch Anschlüsse an das Wasser- und Abwassernetz.

  • Unterschätzen Sie nicht die Notwendigkeit von Steckdosen in der Küche

Die Küche nimmt einen besonderen Platz in der Wirtschaft des Stromnetzes ein, denn hier finden Sie den Herd, den Elektroherd, das Elektroherd und den Kühlschrank – große Energieverbraucher, die jeweils eine eigene Steckdose benötigen. Vermeiden Sie es daher, sie miteinander zu gruppieren Gerät, egal wie harmlos es Ihnen erscheinen mag.

Wenn die Anlage nicht so gebaut ist, dass der gesamte Verbrauch ordnungsgemäß gedeckt wird, springt sie sicher, wenn Sie beispielsweise den Elektroofen gleichzeitig mit dem Induktionskochfeld einschalten.

Wie bei der Bewertung der Notwendigkeiten im Toilettenraum müssen Sie auch hier eine Liste der Geräte erstellen, die permanent in der Steckdose aufbewahrt werden (Haube, Mikrowelle, Toaster, Kaffeemaschine, Saftpresse usw.) und die nur benötigt werden gelegentlich (Multikocher, Brotmaschine, Kaffeemühle usw.).

In Bezug auf die strengen Regeln für die Installation sagen wir Ihnen, dass die Steckdosen in diesem Raum in einer Höhe von mindestens 1,3 m über dem Boden und mindestens 0,5 m vom Herd oder Waschbecken montiert werden müssen. Es ist zwingend erforderlich, dass die Steckdosen für die Zentralheizung und den Kühlschrank oder eines der Großgeräte über die entsprechende Erdung verfügen.

5 Tipps zur ordnungsgemäßen Gestaltung der elektrischen Installation des Hauses

  • Deckt alle Winkel im Schlafzimmer ab

Das Schlafzimmer nimmt in Bezug auf die Position der Schalter und Steckdosen einen besonderen Platz ein, da es sich um verschiedene Arten von Lichtern handelt. Was die Steckdosen betrifft, sind die Dinge recht einfach, da Sie nicht zu viele Geräte anschließen und implizit wissen, wer welche großen Verbraucher kennt. Außer wenn Sie Lufterhitzer oder elektrische Heizkörper verwenden, ist alles, was Sie im Schlafzimmer mit dem Netzwerk verbinden, ein Verbraucher mit geringem Stromverbrauch.

Um einen einfachen Zugang zu den Steckdosen zu haben, werden sie normalerweise in 70 cm Höhe über dem Boden, etwas oberhalb oder in der Nähe der Nachttische, montiert. Diese Möbel gelten als leicht erreichbar, wenn Sie im Bett sind. Damit diese Version möglich ist, müssen Sie natürlich im Voraus wissen, welche Art von Möbeln Sie kaufen und wie Sie sie in den Raum stellen.

In der Nähe dieser Steckdosen sind eine Reihe von Schaltern angebracht, insbesondere solche für atmosphärisches Licht, die beim Fernsehen eingeschaltet bleiben. Diese Art von Licht hat beispielsweise eine geringere Intensität als eine Variante zum Lesen. Ebenso wichtig sind die Schalter in der Nähe der Tür, mit denen die Beleuchtungssysteme am Ausgang und Eingang des Raums gesteuert werden können.

Eingeschränkte Geräte wie Luftentfeuchter, Luftbefeuchter, Aromadiffusoren und andere im Schlafzimmer benötigte Geräte verbrauchen nicht genug, um den Stromkreis zu überlasten.

 

0 replies on “5 Tipps zur ordnungsgemäßen Gestaltung der elektrischen Installation des Hauses”