5 Regeln für die Dekoration eines Kinder- oder Jugendzimmers

5 Regeln für die Dekoration eines Kinder- oder Jugendzimmers

Wenn es um das Kinderzimmer geht, ob es sich um die Kleinen oder um diejenigen handelt, die bereits die Pubertät erreicht haben, ändern sich die Gestaltungsregeln und erfordern eine Anpassung an die Besonderheiten jedes Alters. Von fröhlichen Farben und Comic-Drucken bis hin zu Räumen mit Postern Ihrer Lieblingsband können wichtige Details schwierig zu verwalten sein, wenn Sie nicht wissen, wo Sie anfangen sollen.

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie sich am besten einem Innenarchitekturprojekt nähern, wenn es um den Raum für junge Menschen geht.

Komfort und Sicherheit

Für die jüngsten Familienmitglieder im Alter von 10 bis 11 Jahren, die in das Jugendalter eintreten, sind noch besondere Sicherheitsmaßnahmen erforderlich. Es ist gut zu vermeiden, das Bett immer neben dem Fenster zu positionieren und sicherzustellen, dass die Schränke mit einem langsam schließenden System ausgestattet sind, das ein versehentliches Einklemmen der Finger in der Tür verhindert.

Wählen Sie Möbel mit abgerundeten Ecken und Modelle von Steckdosen, die mit Schutzhüllen versehen sind.

5 Regeln für die Dekoration eines Kinder- oder Jugendzimmers

Ihre Körper wachsen und verwandeln sich ständig und sie benötigen eine geeignete Matratze mit der richtigen Dichte, um ihre Wirbelsäule in der richtigen Position zu halten und einen erholsamen Schlaf zu gewährleisten. Seien Sie sehr vorsichtig, welche Größe Sie anstreben, da sie schnell wachsen werden.

Entscheiden Sie sich so weit wie möglich für natürliche Materialien (Holz, Baumwolle usw.), bei denen im Laufe der Zeit kein Risiko für die Emission giftiger Substanzen besteht.

Lagerung und Organisation

Schon in jungen Jahren ist es wichtig, den Kleinen einen speziell für das Spielen konzipierten Bereich beizubringen, um zu vermeiden, dass Spielzeug im Raum verteilt wird. In der Schule ist es Zeit, einen separaten Arbeitsbereich mit Schreibtisch, Stuhl, Bücherregalen usw. zu schaffen. und lassen Sie ihn nicht im Bett arbeiten, um eine korrekte Haltung und einen erholsamen Schlaf zu gewährleisten.

Unabhängig vom Alter wird empfohlen, ihm genügend Stauraum zur Verfügung zu stellen, um seine Sachen mühelos unterzubringen.

Das Leben eines Teenagers ist überfüllt und reichhaltig, weshalb es gut ist, dass der Raum so gestaltet ist, dass er sowohl seine Kleidung als auch Make-up und Schulsachen einfach und schnell arrangieren kann. Der in den Anfangsjahren so geschätzte Spielbereich kann jetzt durch einen Bereich für Treffen mit Freunden ersetzt werden, in dem Sie Sessel, ein Sofa oder verschiedene moderne Möbelstücke hinzufügen können, die Entspannung ermöglichen.

Maßgeschneiderte Lichter

Für die Kleinen brauchen Sie zumindest in den ersten Jahren auf jeden Fall ein Nachtlicht, das erfolgreich durch eine Leuchttapete und rechtzeitig durch eine Leselampe ersetzt werden kann. Sobald Sie die Schule betreten, müssen Sie gemeinsam den Standort einer Lampe analysieren, die Ihnen bei Ihren Hausaufgaben eine sehr gute Sichtbarkeit bietet, um Ihr Sehvermögen zu schützen.

Wenn es der Platz erlaubt, können Sie im Zimmer eines Mädchens einen Schminktisch vor dem Fenster hinzufügen, um die notwendigen Bedingungen für die Pflege von Gesicht und Haaren zu schaffen. Das Fenster ist auch der Ort, an dem Sie einen bequemen Platz zum Lesen einrichten können, wenn Ihr Kind leidenschaftlich gern liest.

Farben und Formen

Die Kleinen werden es immer genießen, ihr Zimmer mit farbenfrohen und fröhlichen Bildern, Cartoons und Geschichten oder mit Wolken, Tieren, Sternen oder anderen Illustrationen dieser Art zu füllen. Ein sicherer Weg, um die besten Tapeten für das Zimmer Ihres Kindes zu finden, besteht darin, es in die Entscheidung einzubeziehen. Sie können eine einzelne Wand anpassen, die den Spielbereich definieren kann, oder eine Version, mit der Sie den gesamten Raum abdecken können.

Mit zunehmendem Alter wird die Entscheidung, dies zu arrangieren, immer häufiger und kommt häufig vom Kind. Die Kamera entwickelt sich entweder zu einem Raum mit abwaschbarem monochromem Kalk, der die Freiheit gibt, Lieblingsbilder, Fotos und Poster an die Wände zu kleben oder zu hängen, oder zu einem Raum, der durch ein einzelnes Bild definiert wird, groß und wirkungsvoll, wobei übergroße Tapeten sehr groß sind beliebt bei Teenagern.

Der gewählte Stil hängt von den Vorlieben des jungen Erwachsenen ab und kann von einer verrückten Kombination in einem böhmischen Genre bis zu minimalistischen und luftigen Optionen mit so wenig Objekten und so viel freiem Platz variieren. Vergessen Sie nicht, über aktuelle Hobbys auf dem Laufenden zu sein, denn viele von ihnen (Malen, Musik, Sport usw.) werden definitiv die Art und Weise beeinflussen, wie sie ihren Raum organisieren.

Zubehör und Details

In dieser Kategorie werden die Kleinen so viele Spielzeuge wie möglich schätzen, aber auch Gegenstände, die ihnen helfen, sich so wohl wie möglich zu fühlen. Dazu gehören weiche Kissen, Sessel und aufblasbare Matratzen, auf denen sie beim Spielen alleine oder mit Freunden sitzen können, sowie dicke, flauschige Teppiche, da sie viel Zeit beim Gehen verbringen.

Bei Teenagern bietet der Raum so viel Platz wie möglich für verschiedene Aktivitäten, von Lernen und Schlafen bis hin zu Stunden mit Kollegen und Ruhephasen, die Lieblingsbüchern oder Musik gewidmet sind. Versuchen Sie also, ihm die Möglichkeit zu geben, für jeden Teil des Lebens unterschiedliche Bereiche zu definieren.

5 Regeln für die Dekoration eines Kinder- oder Jugendzimmers

Große Kissen, bequeme Hocker oder weiche Sessel, gefüllt mit Polyester, sind ideal, um in einer Ecke des Raumes einen Raum für Faulheit zu schaffen. Farbige Karten, Gemälde oder Tapeten, die von seinen Hobbys inspiriert sind, sind Elemente, die den Arbeitsbereich umgeben können, um ihn daran zu erinnern, gerne zu lernen und ihm zu helfen, seine Aufmerksamkeit zu konzentrieren.

Entspannende Farben, eine Lampe mit weichem und diskretem Licht, die aber stark genug zum Lesen ist, sind vor dem Schlafengehen hilfreich, zusammen mit weichen Stoffen in weichen Farbtönen, die als Bettzeug verwendet werden.

Fördern Sie seine Meinungsfreiheit, indem Sie ihn entscheiden lassen, wie die Wände, die Art des Bettes und der Schreibtisch angepasst werden sollen, sofern dies eine korrekte Haltung gewährleistet. Denken Sie daran, dass Teenager im Gegensatz zu Erwachsenen, die einen ruhigen und entspannenden Schlafraum wünschen, voller Energie sind und sich oft für einen Raum in lebendigen Tönen und intensiven, kontrastierenden Farbtönen, Bildern voller Vitalität und ungewöhnlichen Mustern entscheiden.

0 replies on “5 Regeln für die Dekoration eines Kinder- oder Jugendzimmers”